Mitglied im




Geduldige Westrhauderfehntjer bezwingen Frisia Loga

 

TuRaner gewannen gestern zu Hause das Leeraner Kreisderby mit 2:0

 

TuRa 07 Westrhauderfehn besiegte den SV Frisia Loga im Leeraner Kreisderby der Fußball-Bezirksliga Nordwest verdient mit 2:0. Beide Mannschaften lieferten sich vor 200 Zuschauern eine zähe Partie, die erst in der Schlussphase entschieden wurde. „Wir mussten sehr viel Geduld aufbringen“, sagte TuRas Trainer Wlodek Pikula. „Erst als die Gäste Fehler machten, haben wir unsere Chance genutzt.“

 

In der 4. Minute erlief Ole Eucken einen Logaer Fehlpass, spielte auf Marcel Merks, doch dessen Schuss konnte Gästekeeper Frank Beekmann parieren. Drei Minuten später köpfte Marcel Hinz nach Zuspiel von Merks knapp über das Tor. Die erste Chance der Gäste hatte Till Hockmann, der nach einem Solo frei zum Schuss kam, TuRas Torhüter Enno Bunger konnte aber im Nachfassen klären. Auch einen Distanzschuss von Julian Jauken entschärfte Bunger.

 

Nach dem Seitenwechsel spielten die Gastgeber zunächst aggressiver. In der

47. Minute verpasste Stefan Brelage eine flache Hereingabe des eingewechselten Oliver Baarts um Haaresbreite. In der 69. Minute dann die Vorentscheidung: Marcel Hinz erkämpfte sich an der Grundlinie den Ball, passte scharf vors Tor, wo Sönke Weßling goldrichtig einlief und die Gastgeber in Führung brachte. In der 88. Minute erhöhte Brelage auf 2:0.

 

„Wir haben versucht, so lange wie möglich ein Gegentor zu vermeiden, doch irgendwann schleichen sich Fehler ein. Mir fehlten einfach zu viele Leute“, sagte Gästetrainer Sigurd de Buhr.

 

Westrhauderfehn: Bunger, Korte, Fischer (70. Vossberger), Möhlmann, Sönke Weßling, Eucken, Buscher, Degner, Hinz, Brelage

(89. Siemens), Merks (46. Baarts).

Loga: Beekmann, Koning, Modder, Ulloa-Ferreira, Timpe, Siems, Hockmann, Jauken, Wientjes (66. Beening), von Scheliha (62. Vosse), Düselder (40. Kobus).

 

Tore: 1:0 Sönke Weßling (69.), 2:0 Brelage (88.).

 

 

OZ-Leer DM


Unser neuer Fanshop ist JETZT Online ...


Altliga II vom SV Frisia Loga nahm eine Einladung der niederländischen 

Sportfreunde in Winschoten an .

 

Dort gastierte das "Sport Saller-Auswahlteam", welches gespickt mit ehemaligen (halb-) Profis (vorwiegend aus der Niederländsichen Ehrendivision) gegen unser Team antrat.

 

Der bekannte niederländische ex-Nationalspieler und Trainer, Arie Haan, war ebenfalls vor Ort  und coachte dieses Team.

Am Samstag, den 23.04. fuhr unsere "Alte-Männer-Mannschaft", wie ein Funktionär das vorher gewünscht hatte, mit insgesamt 50 Leuten nach Winschoten...

Ein tolles Rahmenprogramm mit vielen Zuschauern erwartete den SV Frisia Loga!

Die Partie stand unter ein Motto eines guten Zwecks für ein Krankenhaus in den Niederlanden.

Als es dann nach einem Vorprogramm sportlich losging, hielt unsere Abwehr fast 20 Minuten

die "Null", ehe das Saller-Auswahlteam richtig Fahrt aufnahm und Stefan Wellnitz im Tor zu

etlichen Paraden zwang. Dennoch konnte er den 5:0 Halbzeitstand nicht verhindern.

Sein Gegenüber, Harry Drent (den kennen viele als ehemaligen Trainer der Germanen in Leer), mußte nur bei zwei richtigen Aktionen von Johann Tabeling und Reiner Voskamp eingreifen. Ansonsten hatte er nicht viel zu tun, denn seine Vorderleute, die Ex-Profis aus den Niederlanden, fingen die wenigen Logaer Angriffe routiniert ab und schalteten sich immer wieder bei schnellen Gegenangriffen mit ein.

Unsere Abwehr um Kapitän Horst Kruse hatte einiges zu tun, verhielt sich aber jederzeit sehr fair. Teamchef Jörg Penning wollte aber nicht zweistellig verlieren und wechselte zur Pause "frische" Spieler ein. Leider war auch in der zweiten Halbzeit (trotz Energy Drinks) nichts zu holen für unsere Altligisten.

Selbst die schnelleren Aktiven von uns mit Holger Voskamp, Frank Groeneveld oder Ralf Betz konnten sich kaum druckvoll in Szene setzen. Keeper Dennis Rathjen mußte in den zweiten 40 Minuten viele Aktionen entschärfen, konnte aber den Endstand von 0:11 auch nicht mehr verhindern.

Zum Glück gab die Anzeigetafel den Geist auf...

 

Dennoch war es ein tolles Erlebnis mit einem Hauch von Profiumfeld für alle Spieler und den mitgereisten Anhängern unsere Teams. Harry Drent, der auch weiter für den JFV Leer das Jugendtorwarttraining leitet, bot spontan ein Rückspiel für 2017 in Loga an und bemerkte dabei auch, dass Loga dann ebenfalls jüngere Spieler einsetzen darf. Denn ein Altersunterschied zwischen dem Saller-Auswahlteam und dem SV Frisia Loga war  deutlich festzustellen.

 

Der "Kugelbitz" der Niederländern mit 7 erzielten Toren ist nach unserer Nachfrage erst 36 Jahre alt und  spielte zuletzt bei Groningen und Veendam! Wenn der anlief wollten die Verteidiger Horst Wiese und Heinz-Richard Schulz schon das Fangnetz rausholen...Egal - Hauptsache wir hatten Spaß...auch auf der Rückfahrt!

 

Für Frisia Loga liefen an diesem Abend auf:

Stefan Wellnitz und Dennis Rathjen im Tor, Horst Kruse, Heinz-Richard Schulz, Horst Wiese, Berthold Bunjes, Dieter Bunjes,Carsten Schröter, Werner Grote, Holger Voskamp, Johann Tabeling, Thomas Feldmeyer, Dirk Dübbel, Frank Groenveld,

Reiner Voskamp, Ralf Betz, Thomas Keinert. Jörg Penning fungierte als Teamchef.



Fußballerischer Leckerbissen bei Frisia Loga!

„Alertec-TARGOBANK-Cup 2016“ im Sommer 2016

 

Die fußballerische Entwicklung des SV Frisia Loga schreitet weiter voran. Nach der bisher so erfolgreich verlaufenen Saison 2015/16 unseres torhungrigen Bezirksligateams erwartet die ostfriesischen Fußballfans im kommenden Sommer auf der Sportanlage „Sportzentrum Auf den Truben“ in Leer-Loga nach mehreren Jahren Abstinenz endlich wieder ein echtes fußballerisches Großereignis.

 

Der SV Frisia Loga ist am Sonntag, den 17. Juli 2016 Gastgeber eines Fußball-Blitzturnieres für Herrenmannschaften mit drei hochkarätigen Teams aus der 3. Fußball-Bundesliga und den Regionalligen Nord und West.

 

weiter lesen ...


Kontaktdaten Trainer JFV-Leer

Download
TR JFV Saison 2015_16.pdf
Adobe Acrobat Dokument 141.5 KB

Hier die aktuelle Programmübersicht

 

Jetzt anschauen...

unsere Programmübersicht aus den Bereichen Gesundheits- Freizeitsport

                                                                                                                                  

aktualisiert Okt..2015

Download
Programmheft 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 420.1 KB